+49 4321 301074 jcremasco@cremasco.de

Schokolade – do ist yourself!

Gesunde Ernährung und Genuss beißen sich keinesfalls, darauf weise ich gern immer wieder hin. Deshalb gab es hier ja schon leckere Keksrezepte und nun:

SCHOKOLADE

Klingt kompliziert? Ein großer Trugschluss. Die Herstellung von guter und gesunder Schokolade ist extrem einfach. Es existieren mittlerweile unterschiedlichste Rezepte. Hier präsentiere ich nun ein
amerikanisches Rezept, das einfach ist und innerhalb weniger Minuten umgesetzt ist (die Zeit im Kühlschrank außen vor). Die Schokolade ist vegan und frei von Industriezucker.

Man nehme:

  • ca. 225g Kakaobutter (entspricht 1 cup)
  • ca. 85g Kakaopulver (entspricht 3/4 cup), stark entölt
  • ca. 104g Ahornsirup (entspricht 1/3 cup)
  • 1 Prise Salz
  • Mark einer Vanilleschote

Die Kakaobutter wird im Wasserbad geschmolzen. Kakaobutter bekommt man übrigens in der Kühltheke im Biomarkt. Die Kakaobutter, die ich bekommen habe, war in kleine Drops geformt. Wer einen Hund hat, kennt wohlmöglich die Milchdrops. Genauso sieht die Kakaobutter aus.IMG_1929

Dann wird die geschmolzene Kakaobutter mit allen anderen Zutaten vermengt. Gut durchrühren, damit eine homogene Masse entsteht. Dafür braucht man keine Küchenmaschine, das klappt auch ganz toll mit einem Rührlöffel. Anschließend gilt es, die Schokolade zu formen: Entweder nimmt man dafür kleine Dekoförmchen oder man produziert eine Schokoplatte, indem man in eine flache, kleine Form die Masse gießt. Hierbei sollte man gut darauf achten, wie hoch man die Masse einfüllt. Wer die Schokolade später in dünne Plättchen brechen will, der sollte die Form also nur wenige Millimeter hoch füllen. Wenn die Masse in den Formen ist, kann man die Schokolade weiter veredeln, indem man getrocknete Beeren, Blüten, Mandelstückchen oder Nuss-Splitter hineingibt. Schließlich stellt man die gefüllten Formen in den Kühlschrank für 2-3 Stunden.

Und dann: GENIESSEN!

Anmerkung: Diese Schokolade ist kräftig und reichhaltig. Sie entspricht sehr wahrscheinlich nicht dem kindlichen Geschmack.