+49 4321 301074 jcremasco@cremasco.de

Powerplätzchen – schnell zubereitet und vegan

Zur Weihnachtszeit habe ich hier bereits ein Plätzchenrezept beschrieben, welches ich heute abgewandelt habe. Warum abgewandelt? Weil ich kurzfristig einen kleines, leckeres und veganes Mitbringsel benötigt habe. Und deshalb habe ich einfach mal ein bisschen experimentiert. Das Ergebnis ist lecker, vegan – und mal etwas ganz anderes. Deshalb möchte ich es allen Interessierten nicht vorenthalten. Alle verwendeten Zutaten habe ich in Bio-Qualität verwendet. Hier das Rezept für ein ganzes Backblech:

  • sechs Esslöffel gemahlene Mandeln
  • sechs Esslöffel Ahornsirup (ich habe den aromatischen mit dem Grad C gewählt)
  • drei Esslöffel Mandelmus
  • drei Esslöffel Sesamkörner
  • drei Esslöffel Kokomehl
  • eine Prise Meersalz

Alle Zutaten werden miteinander zu einem geschmeidigen Teig verknetet. Ist der Teig zu fest, etwas Ahornsirup dazu geben, ist der Teig zu flüssig, gemahlene Mandeln und Kokosmehl dazu geben. Den Backofen auf 140° vorheizen. Den Teig zu einer Rolle formen, die ungefähr einen Durchmesser von 1,5-2 cm hat. Mit einem Messer die Rolle in ca. 1 cm breite Scheiben schneiden, diese Scheiben ein wenig nachformen und dann nebeneinander auf das Backblech legen (Backpapier nicht vergessen!). Da kein Backtriebmittel verwendet wird, können die einzelnen Scheibchen recht nah nebeneinander gelegt werden. Das Ganze anschließend ca. 10 Minuten backen. Nach dem Auskühlen sind die Powerplätzchen ca. eine Woche haltbar (in einer geschlossenen Blechdose aufbewahren).

Bitte beachten: Die Plätzchen heißen mit gutem Grund “Powerplätzchen”. Da sie recht gehaltvoll sind, sollten sie bewusst maßvoll genossen werden 😉